Der Warenkorb ist leer.

Registration

Anmelden

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your compare list.

5

Product was successfully added to your wishlist.

5

Archiv für den Monat: Juli 2017

  • ... mit Ultraschallzahnbürste & Hundezahnpasta

    Auch unsere vierbeinigen Freunde sind nicht immun gegen Zahnerkrankungen. Hunde können genauso Zahnstein, schlechten Atem und Zahnfleischentzündungen bekommen wie wir. Gerade wenn Reste der Nahrung in den Zahnzwischenräumen hängen bleiben, wird ein idealer Nährboden für Bakterien geschaffen. Die Bakterien bilden sich zur Plaque zusammen und wenn diese nicht von den Zähnen entfernt wird, lagern sich Mineralien aus dem Speichel darin ein und verhärten sich zu Zahnstein. Dieser Prozess ist bei Mensch und Tier gleich. Zahnstein hat eine raue Oberfläche, weitere Bakterien können sehr gut daran haften und ihr Unwesen im Mund oder Maul treiben. Bei mangelnder Hygiene verursachen die Bakterien Maulgeruch und Entzündungen im Maul des Hundes. Wenn diese dann nicht behandelt wird, kann sie sich zu einer Parodontitis entwickeln, die im schlimmsten Fall den Verlust der Zähne bedeutet. Auch eine Ausbreitung der Entzündung auf die inneren Organe ist nicht ausgeschlossen.

    Zahnpflege beim Hund ist also nicht nur wichtig für den Erhalt des Gebisses, sondern auch im Hinblick auf die allgemeine Gesundheit des Tiers. Doch wie und womit soll man seinem Hund die Zähne putzen? Wir erklären es euch. Weiterlesen

1 Artikel