Der Warenkorb ist leer.

Registration

Anmelden

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your compare list.

5

Product was successfully added to your wishlist.

5

Wir vom smilestore sind immer auf der Suche nach den neusten Trends und daher waren wir auch mit die ersten, die ein Beautyprodukt mit dem Superwirkstoff Aktivkohle im Sortiment hatten. Mittlerweile befinden wir uns in guter Gesellschaft, denn Aktivkohle ist mittlerweile einer der großen Trends im Beautybereich.

Die besondere Wirkung von Aktivkohle ist nicht erst seit kurzem bekannt. In der Medizin z.B. gilt sie als einer der ältesten Arzneistoffe. Gewonnen wird sie aus der Verkohlung von organischen Stoffen wie Kokosnussschalen, Bambus oder Holz, zunächst als einfache Kohle. Aktiviert wird sie anschließend bei hohen Temperaturen mit Wasserdampf oder Luft. Ein rein natürliches Produkt also. Durch die Aktivierung entstehen zwischen den Kohlenstoffatomen unzählige kleine Poren, die miteinander verbunden sind und eine Art Netz bilden. Durch die enorme Oberflächendichte,  die bei zwei Gramm Aktivkohle  ungefähr der Fläche eines Fußballfeldes entspricht, kann die Aktivkohle wie ein Schwamm oder Magnet unliebsame Stoffe in sich aufsaugen. Adsorption nennt sich dies.


Durch diese Adsorptionswirkung wird Aktivkohle in vielen Bereichen eingesetzt. Die Automobilindustrie verwendet Aktivkohle z.B. in Innenraumfiltern, die verhindern, dass schädliche Abgase und lästige Gerüche in den Innenraum eindringen. Am bekanntesten aber ist wahrscheinlich die Verwendung von Aktivkohle als Arznei bei Magen-Darm-Erkrankungen oder Vergiftungen.


schwarze ZahnpastaMit der Aktivkohlezahnpasta Blackwood von SPLAT hat die Aktivkohle den Einzug in die Beautywelt gefunden. Als Wirkstoff in der fluoridfreien Whitening Zahnpasta zieht die Aktivkohle Verfärbungen aus der Zahnoberfläche und hellt somit die Zähne auf. Dass dies keine leere Versprechung ist, zeigte im Jahre 2014 ein Test von RTL, bei dem Produkte zur Zahnaufhellung getestet wurden. Die Aktivkohlezahnpasta ging als Testsieger hervor. Um bis zu drei Stufen heller werden die Zähne, wenn man regelmäßig, mindestens zweimal täglich, über einen Zeitraum von etwa vier Wochen damit putzt. Und dies ohne den Zahnschmelz anzugreifen. Durch den enthaltenen Wacholder wirkt die Zahnpasta zudem entzündungshemmend und bekommt einen besonders würzigen Geschmack. Im Fall der Blackwood ist es Aktivkohle aus karelischer Birke, die die lästigen Beläge und Verfärbungen von den Zähnen entfernt und die der Zahncreme ihre brillant schwarze Farbe gibt.

Durch die effektive Wirkung wird Aktivkohle mittlerweile für weitere Zahnpflegeprodukte verwendet: bei Zahnbürsten, ob elektrisch oder manuell, unterstützt die Aktivkohle die Reinigungsleistung der Borsten und poliert sanft den Zahnschmelz. Auch Aktivkohlepulver poliert sanft den Zahnschmelz was man nach der Anwendung mit der Zunge wunderbar spüren kann, wenn man über die Zähne fährt. Zudem hellt das Pulver sofort sichtbar auf. In Kombination mit einer Aktivkohlezahnpasta oder einer Whitening Zahnpasta ist es eines der innovativsten Produkte zur Zahnaufhellung schlechthin und wir lieben es.


KohleseifeWas mit der Zahnpflege begann, hat sich in fast alle Beautybereiche ausgebreitet. Mittlerweile gibt es Shampoos, Peelings, Gesichtsmasken, Waschgele oder Seife mit Aktivkohle. Gerade aber bei Produkten zur Gesichtsreinigung sollte darauf geachtet werden, dass  auch hochwertige Öle oder andere feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe enthalten sind, die die Haut pflegen und vor dem Austrocknen schützen.


Auch von innen soll Aktivkohle schön machen. Hollywoodstars schwören auf schwarze Smoothies oder auf mit Aktivkohle angereichertes Trinkwasser. Dabei sollte man aber beachten, dass Aktivkohle nicht differenzieren kann, was sie adsorbiert. Daher sollte man nicht zu große Mengen konsumieren, denn sie kann auch Nährstoffe binden oder Medikamente/ orale Verhütungsmittel wie die Pille neutralisieren. Dafür muss man aber größere Mengen zu sich nehmen. Wer sich unsicher ist, sollte Rücksprache mit dem behandelten Arzt halten.

Hinterlasse eine Antwort